10 Aug

Harira Ramadansuppe

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Vorspeisen-Beilagen, #arabische Suppen und Eintopfgerichte





 


Bald ist es wieder soweit und der Ramadan steht vor der Tür. Die Harira gehört da fast jeden Tag zum guten Essen. Ich habe diese Rezept in meinem Kochforum gefunden und hab es schon einmal für die nächste Zeit getestet. Ich stelle das Rezept für 6 Personen ein, ich selber habe es aber nur mit eine kleinen Menge getestet...


Zutaten:

100 g Kichererbsen
100 g Linsen
100 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
250 g Rindfleisch
1.5 Liter Fleischbrühe
2 kg Fleischtomaten
1 Bund Petersilie
60 g Fadennudeln
1 Zitrone
1 Tl. Kreuzkümmel
½ Tl. Gewürzmischung, Harissa 
1 Tl. Koriander
½ Tl. Kurkuma
½ Tl. Ingwerpulver
Mehl
Salz, Pfeffer
Olivenöl



Linsen und Kichererbsen über Nacht einweichen lassen. Während ich die Zutaten vorbereite, lasse ich die Kichererbsen schon mal in einem Topf vorkochen, damit sie nachher auch schön weich sind.




Zwiebeln in Stückchen schneiden und Knoblauchzehen fein hacken. Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in Olivenöl anbraten.


 

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Kurz mit anbraten und dann die Fleischbrühe zugießen. Kichererbsen und Linsen mit in den Topf geben und alle bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.


 

Tomaten enthäuten, entkernen und pürieren. Pertersilie fein hacken. Beides in die Suppe geben, sowie den Saft der Zitrone. Nudeln (oder Reis) ebenfalls zufügen. Mit den Gewürzen würzen und nochmal ca. 20 Minuten köcheln lassen.



Ca. 1 Tasse Mehl (ggf. etwas mehr) mit Wasser auflösen und langsam in die Suppe rühren. Am besten nach und nach und ohne große Hitze. Soviel, daß die Suppe gebunden wird. Rühren nicht vergessen.

Am besten mit Fladenbrot servieren und nicht all zu lange aufbewahren. Lieber immer wieder frisch kochen, wenn man sie im Ramadan öfters essen möchte.

 





 

Kommentiere diesen Post

Aicha 08/09/2011 21:50


hmm....danke schön, nun hab ich mal nen Abwechslung zu meiner Schorba und konnte den nächsten Pluspunkt bei meinem Mann sammeln *hihi*


Jacey Derouich 08/12/2011 12:39



Super, freut mich sehr :)

LG
Jacey



Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!