14 Aug

Kaak el warka

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Patisserie




Kaakwarka (12)
 


Im Ramadan dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Man braucht ein kleines bischen Geduld bei der Herstellung, aber mit dem Geschmack wird man für die Mühen belohnt.

 



Zutaten:

250 g Mehl (ggf. Kaak el warka Mehl)
125 g Butter
240 g gemahlene blanchierte Mandeln
80 g Puderzucker
Salz
Rosenblütenwasser



Kaakwarka

Bei meinem letzten Tunesienbesuch habe ich mir extra Mehl für diese Kekse mitgebracht, mit dem der Teig etwas heller bleibt. Aber man kann auch "normales" Mehl verwenden.

Kaakwarka (2)

 

Butter leicht in einem Topf erhitzen und dann klären, in dem man den oberen Schaum abschöpft. Dann die flüssige Butter so abschütten, daß die  helle Molke im Topf zurück bleibt, und man "reine" Butterflüssigkeit zur Weiterverabeitung erhält.

Kaakwarka (3)


Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Prise Salz dazu, 30 ml Rosenblütenwasser und die Butterflüssigkeit.

Kaakwarka (4)


Alles langsam zu einem Teig verkneten, dabei etwas lauwarmes Wasser zufügen, damit der Teig elastisch wird.

Kaakwarka (5)


Kugel bilden und ca. 1 Stunden ruhen lassen.

Kaakwarka (6)

Gemahlene Mandeln und Puderzucker vermischen und unter Zugabe von etwas Rosenblütenwasser eine Marzipanmasse herstellen. Rosenblütenwasser nur Tropfen für Tropfen verwenden, sonst wird die Masse zu nass.

Kaakwarka (7)


Teig nun auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen. Ein Rechteck von ca. 12 cm breite markieren und ein Marzipanröllchen von ca. 1 cm Durchmesser darauf legen.

Kaakwarka (9)


Langsam einmal aufrollen, so daß es gut umschlossen ist. Teig abschneiden.

Kaakwarka (8)


Vorsichtig das Röllchen zu einem Kreis biegen und die Enden zusammen legen. Am besten sollte etwas Teig überlappen, den dann andrücken und glatt streichen, damit man den Übergang nicht so doll sieht.

Kaakwarka (10)


Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad Ober- Unterhitze ca. 20-30 Minuten backen.

Kaakwarka (13)


Die Kekse sind fertig, wenn der Teig weiß gebacken ist. Er sollte nicht braun werden ;) ... Nur die Unterseite kann minimal gebräunt sein.

Kaakwarka (14)


Um den Keksen noch eine besondere Note zu geben, kann man anstatt Rosenblütenwasser auch das  Wildrosenblütenwasser "Nisri" verwenden.




Kaakwarka (11)



 

Kommentiere diesen Post

Sereina 06/11/2012 17:14

Vielen Dank für das anschauliche Rezept!! Werde ich unbedingt ausprobieren... Weisst du, wie lange man die Kekse etwa aufbewahren kann?

Jacey Derouich 06/17/2012 19:31


Hallo, also sie halten schon ein paar Tage ;) .... Kommt aber auch immer darauf an, wo man sie lagert! In einer Tupperdose haben sie auch schonmal 2-3 Wochen gehalten. LG Jacey


Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!