03 Sep

Bambalouni

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Patisserie




Bambalouni (19)

 

Wenn man durch die Straßen in Tunesien bummelt, sind sie nicht zu übersehen, die vielen Stände mit Bambalouni. Knackig, luftig und vom Geschmack her, ähnlich wie Berliner ohne Füllung.... Mit diessem Rezept erhalte ich ca. 20 kleine Bambalouni, wenn man Größere herstellen möchte, dann sind es ca. 10.
 

 


Zutaten:

250 g Weichweizengries
250 g Mehl
100 g Zucker
150 ml Wasser
50 g Butter
25 g Hefe
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Tl. Salz
2 Eier

 




Bambalouni (3)

Gries, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, Salz und Eier in einer Schüssel vermischen. Nach und nach das Wasser zugießen, bis man einen gut formbaren Teig erhält. Diesen dann ca. 10 Minuten gut kneten.


Bambalouni (5)

Die Hefe in etwas Wasser auflösen und zum Teig geben. Alles nochmal für 10 Minuten kneten. In eine Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Ca. 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.


Bambalouni (6)

Danach Teig nochmal kurz durchkneten und dann 20 gleichgroße Kugeln formen. Diese dann flach klopfen und mit den Fingern ein Loch in die Mitte drücken. Ggf. noch etwas auseinander ziehen. Auf ein Blech legen und nochmals 1,5 Stunden gehen lassen.


Bambalouni (7)

Eine Pfanne 2-3 cm hoch mit Öl füllen und erhitzen. Die Bambalouni dann darin auf beiden Seiten goldbraun backen. 


Bambalouni (8)

Auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann in Zucker wenden.


Bambalouni (11)

Frisch schmecken sie nicht nur meinen "kleinen Freunden" am besten..... Sind sie schon älter, kann man sie auch gut in Kaffee oder Kakao tunken.

 

 


Bambalouni (12)



 

Kommentiere diesen Post

Khoa 08/12/2013 21:37

Lässt sich zum Kaffeegenuss wunderbar kombinieren. Hier in München gibts ja in gewisser Weise eine Kaffeekultur (vgl.
http://muenchen-sehen.com/2013/06/03/kaffee-geniesen-einblick-in-munchens-genieserkultur/), auch wenn sie vom amerikanischen System erobert wird. Aber Kaffee aus der arabischen und italienischen
Welt sind göttlich.

Martina 07/22/2012 10:11

Hallo, ich habe gestern die Bambalounis gemacht und sie fanden riesigen Anklang in meiner Nachbarschaft ;-)
Aber ich habe eine Frage, hast du noch ein anderes Rezept ohne Griess? Wir sind seit einer Woche wieder zurück aus Zarzis und die Sehnsucht treibt mich wenigstens das Essen hierher zuholen :-) aber
die bambalounis in unseren Urlauben sind irgendwie luftiger und ich glaube auch, dass kein Griess enthalten ist. Wäre toll, wenn Du mir helfen könntest!!! 1000 Dank Martina

Jacey Derouich 08/15/2012 15:58



Hallo Martina,

es freut mich, dass sie so gut angekommen sind :) ... leider habe ich im Moment nur dieses Rezept, aber wenn ich in ein paar Tagen wieder in Tunesien bin, versuche ich noch ein anderes zu
finden..

LG
Jacey



miriam 09/06/2010 08:46


das ist ja echt cool. nach dem rezept habe ich schon länger gesucht, weil die schmecken ja echt super lecker


Jacey Derouich 09/07/2010 18:08



Das freut mich :)

LG
Jacey



Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!