21 May

Windbeuteltorte

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #Torten und Gebäck International

 

 


Ich liebe diese Torte und ich habe sie mir für besondere Anlässe immer gewünscht und selten bekommen, da sie frisch immer am besten schmeckt und oft bei den Anlässen zeitlich nicht herzustellen war....Leider!!! Irgendwie habe ich mich auch immer gescheut sie selber zu machen, da ich vor dem Brandteig etwas Respekt habe... Heute habe ich sie ausprobiert und tatatata..... hier ist sie....

 


Zutaten Brandteig:

250 ml Wasser
125 g Margarine
125 g Mehl
4 Eier
1/2 Tl. Backpulver
Prise Zucker




 

Margarine und Wasser in einem Topf auflösen und kurz aufkochen. Wenn es kocht, Ofen ausschalten und zügig das ganze Mehl einrühren. So lange mit einem Holzlöffel durchrühren, bis ein klebriger dicker Brei entstanden ist, der nur schwer vom Löffel tropft. Direkt ein Ei unterrühren und alles 10 Minuten erkalten lassen.



Nun nach und nach die restlichen Eier einzeln einrühren und zum Schluß Zucker und Backpulver unterheben. 1/3 Teig in eine Spritze füllen und eine Spirale auf ein Backpapier (wie auf dem Foto) spritzen. Ca 1 cm Abstand zwischen den Ringen lassen.

Mit dem zweiten Teigdrittel den Vorgang wiederholen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft den Teig ca. 25 Minuten backen und dann gut auskühlen lassen.




Von dem letzten Teigdrittel kleine Miniwindbeutel aufs Backpapier spritzen und ca. 20 Minuten backen.



Zutaten Füllung:

500 g Quark
200 g Schmand
600 g Sahne
Zucker
3 Vanillezucker
San Apart
1 Dose Mandarinen
Erdbeeren



Quark, Schmand, und Zucker (nach Bedarf) mit etwas Mandarinensaft cremig rühren und ca. 7 Tl. San Apart einrühren. Sahne mit Vanillezucker anschlagen, 6 Tl. San Apart einrieseln lassen und steif schlagen. Unter die Quarkmasse heben und etwas Masse auf dem ersten Boden verteilen und mit den abgetropften Mandarinen belegen.



Mit weiterer Masse bedecken und den zweiten Boden darauf legen. Wieder etwas Masse darauf streichen und mit Erdbeeren belegen. Restliche Masse auf den Erdbeeren verteilen.



Die kleinen Winbeutel kreisförmig darauf verteilen und ggf. einige zerzupfen und auf der Masse verteilen. Ca. 1-2 Stunden kühl stellen.



Aus dem Kühlschrank nehmen und mit Puderzucker bestäuben und mit weiterem Obst dekorieren...... Leeeeeeeeecker!!!!!!

Macht sich doch richtig gut auf einer Kaffeetafel......

 



Kommentiere diesen Post
X
Hallo jacey, Windbeutel waren schon als Kind das, was ich mir von meiner Mutter immer zu Geburtstag gewünscht habe. Lecker, diese Torte! - Übrigens habe ich Dir heute Vormittag ein Blog-Stöckchen zuwerfen wollen. Prompt war dann over-blog nicht mehr zu gebrauchen, aber jetzt läuft´s ja wieder (Ich war´s nicht!!!). Es würde mich freuen, wenn Du Dir das Holz in meinem Blog abholst. <br /> Liebe Grüße und carpe diem! Xammi
Antworten
J
<br /> Genau so gings mir auch, Windbeutel bzw. Windbeuteltorte stand immer ganz oben auf der Wunschliste....<br /> <br /> Stöckchen hole ich Sonntag, hab ich Dir auch schon kurz auf Deinem Blog geschrieben....<br /> <br /> LG<br /> Jacey<br /> <br /> <br />
E
Ich mag auch diese Torte. Lecker!!!<br /> Ich habe viel Hünger...Ich will...Grüsse und Danke.
Antworten
J
<br /> Hallo.....<br /> <br /> Schade, daß man durchs Internet noch keine Torte verschicken kann, sonst hätte ich ein Stück rübergebeamt.... <br /> <br /> LG<br /> Jacey<br /> <br /> <br />
G
Guten Morgen Jacey!<br /> Ich LIEBE Windbeute - aber das es daraus auch Torten gibt, war mir neu! Doch WAS machst Du nicht möglich (grins). Auf jeden Fall ist sie Dir, dafür, dass es das erste Mal war, SUPER gelungen!!!<br /> Ich wünsche Dir ein schönes, sonniges Wochenende! Lieben Gruß, Claudia
Antworten
J
<br /> Hallo Claudia,<br /> <br /> jaaaaaaa ich liebe diese Beutelchen auch und die Torte liebe ich noch viel mehr.... Bin auch richtig happy, daß sie so gut geklappt hat.... Habauch noch ein paar Windbeutel nachgeschoben...<br /> *grins*<br /> <br /> LG und auch Dir ein schönes Wochenende<br /> Jacey<br /> <br /> <br />

Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!