08 Apr

Rose à l´orange

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Patisserie


 


Oft zu finden in der Patisserie, ist die Form der Rose. In den letzten Tagen habe ich einige Varianten ausprobiert und ich stelle hier nun einmal die Erste vor....
 


Zutaten Teig:

1/2 Glas Öl
1/2 Glas Margarine
1/2 Glas Orangensaft
1/2 Glas Weichweizengries
1 Ei
gerieben Orangenschale
1/2 Päckchen Backpulver
250-300 g Mehl

 


Mehl, Backpulver und die geriebene Orangenschale in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen gut verrühren. Nach und nach nun das Mehlgemisch unterheben, bis ein geschmeidiger, weicher Teig entsteht. Es kann sein, daß man nicht alles vom Mehlgemisch benötigt oder, je nach Saugfähigkeit, noch etwas Mehl zufügen muss.


 

Teig nun ca. 3-4 mm dick ausrollen und Kreise mit 5 cm Durschmesser ausstechen. Wie auf dem Foto 5-6 Kreise nebeneinander legen, so daß sie sich leicht überschneiden. Als nächstes die Kreise wie eine Schnecke aufrollen und in der Mitte der Rolle, diese durchschneiden, so hat man direkt 2 Rosen hergestellt.

Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und bei vorgeheizten 170 Grad ca. 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Sirup hestellen.

 


Zutaten Sirup:

3 Gläser Zucker
2 Gläser Wasser
1/2 Glas Orangensaft
geriebene Orangenschale
Orangenblütenwasser

 


Aus den Zutaten einen Sirup aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Sofort nach dem Backen die Rosen z.B. in eine Auflaufform setzen und direkt mit dem Sirup begießen. Diesen Vorgang einige Male wiederholen, die Rosen mit Alufolie bedecken und einige Stunden ziehen lassen. Sie sollten sich wirklich richtig vollsaugen, damit sie den schönen Orangengeschmack aufnehmen können.

Macht man das nicht, schmecken sie etwas trocken nach Mehl!!!!

Wer mag kann sie dann auch noch dekorieren, z.B. mit Pistazien oder Zuckerdekor. Und schon hat man einen schönen Rosenstrauß....

 


Kommentiere diesen Post

ikbel 06/25/2009 12:11

Also, meinem Mann und den Kindern hats geschmeckt, ich bin der Meinung das die 5 min. länger hätten backen müssen,da die etwas angebräunt waren hab ich se wie oben beschrieben raus getan. Ich habe den eindruck das die im Inneren noch nicht gar sind oder ist es wegen dem Sirup ?? Ich kann s nicht anders erklären Sorry.
Ausserdem haben die geschmeckt wie (wednin el kadi) nach langem grübbeln kam ich endlich drauf.
Übrigens das wäre auch ein schönes Rezept ;) (Du weist schon was ich mein).
vielen dank fürs Rezept
lg ikbel

Jacey Derouich 06/26/2009 16:45


Hallo Ikbel,

ein wenig liegt es schon auch am Sirup, aber es kann auch sein, daß sie noch nicht ganz durch waren. Ich mache meistens eine Probe, indem ich eine rausnehmen und auseinander breche. Wenn es noch
nicht gar ist, aber von Außen schon braun, dann einfach mit Butterbrotspapier abdecken und im abgeschalteten Ofen etwas "nachbacken" lassen...

LG
Jacey


ikbel 06/24/2009 16:14

Habe die Rosen eben fertig gekriegt und sind zur zeit noch am zuehen bis morgen. Habe etwas mehr Mehl gebraucht und habe statt Magarine Butter verwendet und ich glaube ich habe den Backpulver vergessen :) bin aber ganz zufrieden mit den Rosen sieht echt gut aus . Mal schaun wie se schmecken morgen hab se gut versteckt:)
danke fürs rezept.
Dann hab ich noch ne Frage; Wo bekomm ich Pistazienaroma?
Hast du Deins aus Tunesien?

Jacey Derouich 06/24/2009 19:21


Na da bin ich auch gespannt, wie sie Euch schmecken!!!!

Das Pistazienaroma habe ich aus Frankreich (siehe Shop Om Leila in meiner Linkliste), aber ich habe es schonmal bei Versandhandeln für Backwaren gesehen (Ich glaube Backfun oder sogar bei Ebay????)
Bin mir jetzt nicht ganz sicher...

LG
Jacey


Jacey Derouich 04/09/2009 21:10

Ja, bei diesen Rosen kommt der Orangengeschmack super durch, nur sie müssen wirklich sehr gut ziehen, sonst schmeckt man das Mehl durch!!! LG Jacey

Zohra 04/09/2009 08:01

Das sieht super aus liebe Jacey und die Rosen schmecken bestimmt auch so lecker wie sie aussehen. Diese Variante mit dem Orangengeschmack ist auf jedenfall passend für die kommende warme Jahreszeit. Vielen lieben Dank für alle Rezepte

Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!