23 Mar

Rfiss

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Patisserie


 


Datteln kann man natürlich nicht nur füllen, man kann auch leckere Rfiss Kugeln herstellen. Ich persönlich mag sie nicht ganz so gerne, weil man schon ein wenig das Olivenöl herausschmeckt, aber mein Mann und seine Freunde lieben diese Kugeln...
 


Zutaten:

400 g Datteln
100 g Zucker
50 g weiche Butter
Salz
Olivenöl
Paniermehl

 


Die Datteln in ganz kleine Stückchen schneiden und mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschiene fein pürieren. Etwas Olivenöl (ca. 40-50 ml) zufügen und gut vermischen. Paniermehl zugeben (Menge muss man schauen, so daß es nicht mehr zu ölig ist). Weiche Butter und etwas Salz mit der Dattelmasse verkneten und zum Schluß mit der Hälfte des Zuckers vermischen. Masse ist recht feucht, daß ist aber nicht schlimm!

Kleine Kugeln formen und in dem restlichen Zucker wälzen!

 



Kommentiere diesen Post

fufu 09/19/2009 01:28

hallo ihr lieben,

ich kann mir vorstellen, dass man den grieß vorher gebrauchsfertig machen müsste, denn die rfiss werden ja nicht gebacken, also müsste man den grieß vielleicht vorher in der pfanne anrösten, was meint ihr?

Jacey Derouich 09/20/2009 12:21



Das könnte gehen, oder den Gries vorher etwas kochen, damit es nicht zu hart ist...

LG
Jacey



Ikbel 06/16/2009 16:27

Ich liebe Rfiss habe es während meiner schwangerschaft gefressen;).
Ich habe es mir aus tunesien von meiner Oma einfliegen lassen. leeeeeeeecker.
Ich kenne es jedoch mit Griess (Rfiss Tounsi) kann ich statt Paniermehl auch Weichweizengriess nehmen? Danke
LG Ikbel

Jacey Derouich 06/22/2009 21:05


Hallöchen,

ich denke es müßte auch mit Gries klappen, habe es aber persönlich noch nicht ausprobiert! Vielleicht muss man den Gries dann etwas einweichen, da es sonst ein bissl hart ist???? Falls Du es mal
ausprobiert hast, dann sag doch, wie es geklappt hat.... Würd mich interessieren...

LG
Jacey


Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!