11 May

Falttechnik Brik/Malsukablätter

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #Tipps und Tricks, #Allgemeines, #arabische Vorspeisen-Beilagen

Für so einige Rezepte benötigt man Brik oder Malsukablätter. Wie bringen sie meisten aus Tunesien mit, man kann aber auch alternativ Filoteig aus türkischen Geschäften benutzen. Wobei mir persönlich die tunesischen Blätter besser gefallen...

Irgendwie musste ich gerade Lachen und an meine Buch denken " Das etwas andere Tunesien oder wo der Esel noch Vorfahrt hat" (siehe hier). Man kann die Brikblätter nämlich auch selbst herstellen und in meinem letzten Tunesienurlaub habe ich einen Craschkurs bekommen, bei dem so einiges schief lief und mehr Teig am Schuh als in der Pfanne landete....  smilie
Dieses lustige Ereignis habe ich natürlich ausfürlich in meinem Buch beschrieben....

Diese Blätter benötigt man zum Beispiel für die Vorspeisen Kartoffel- oder Eierbrik, oder für Gebäckstücke wie Samsa!

Rolle oder Päckchen:



Füllmasse unten auf das Brikblatt legen.



Seiten in die Mitte einschlagen...

 

und aufrollen oder als Päckchen umschlagen.


Dreiecke:



Füllmasse links unten als Dreieckauf das Brik legen. Diagonal umschlagen...



und weiter dreieckig umschlagen.

Bei Gebäckstücken die Naht zum Schluß am besten mit etwas Eiweiß verschließen und bei Brikstücken zum Fritieren. Die Nähte als erstes in das heiße Öl geben, damit sie direkt verschließen.


 

Kommentiere diesen Post

Esther 11/20/2010 20:16


Hallo, irgendwie sehen die brikblätter aus wie die wantanblätter aus asiatischen läden, kann das sein das die dem eher näher kommen als die filo blätter?
gruß esther


Jacey Derouich 11/21/2010 15:13



Diese Wantanblätter kann man alternativ auch verwenden. Bei den Filoblättern kommt es darauf an, welche man benutzt, die gibt es ja von dünn bis dick. Die Dicken eignen sich nicht ganz so
gut.

LG
Jacey



Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!