08 May

Arabischer Apfelkuchen

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Kuchen und Desserts





 


Ich habe zwar vor ein paar Tagen erst einen Apfelkuchen gebacken, aber irgendwie hatte ich Lust, heute diese Variante zu backen. Er besteht aus verschiedenen Schichten, aber jede Schicht lohnt sich...
 


Zutaten Teig:

270 g Mehl
130 g Butter
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
Salz

 


Mehl sieben und mit den restlichen Zutaten gut verkneten. Dann eine Springform fetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen und festdrücken. Einen 3-4 cm hohen Rand formen. Den Teig dann mit einer Gabel einstechen....
 


Zutaten Creme:

50 g Butter
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

100 g gemahlene Haselnüsse

 




Die Butter sollte weich sein, so daß eine cremige Masse entsteht, wenn man sie mit den restlichen Zutaten gut verrührt. Die Masse nun in der Form verteilen und glatt streichen.


Zutaten Füllung:

850 g Äpfel
100 g Datteln
50 g Rosinen
50 g Zucker
Zimt, Zitronensaft

 



 

Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Datteln in kleine Stückchen schneiden. Äpfel, Datteln, Rosinen und Zucker vermischen und mit Zimt verfeinern. Die Masse nun in die Form füllen und in den vorgeheizten Backofen stellen.


15 Minuten bei 200 Grad Ober-Unterhitze backen und dann weitere 30 Minuten bei 180 Grad backen.
 


Zutaten Guss:

100 g gehackte Walnüsse
100 g Honig
100 g Sahne
25 g Butter
etwas Mehl

 



 

Honig, Sahne und Butter in einen Topf geben und ca. 2 Minuten aufkochen. Gehackte Walnüsse und einen Teelöffel Mehl untermischen.
Kuchen aus dem Ofen holen. Masse darauf verteilen und noch einmal gute 15-20 Minuten weiter backen. Auskühlen lassen.



Je nach Geschmack kann man ihn leicht warm mit Sahne oder Eis essen, schmeckt dann ein bischen nach Apfelstrudel oder man läßt ihn komplett auskühlen und genießt ihn mit Puderzucker.

Da der Kuchen zu 2/3 aus Äpfeln besteht ist er etwas "wackelig", mann kann auch etwas weniger Obst nehmen, dann wir er nicht so hoch und stabiler, was aber vom Geschmack her keinen Unterschied macht. Und wer es nicht so süß mag, sollte die Zuckermengen reduzieren oder die Datteln weg lassen....

 



Kommentiere diesen Post

Lisa 10/26/2016 17:30

Hallo, der Kuchen sieht ja echt lecker aus, den werde ich auf jeden Fall mal backen.

annabelle 10/04/2015 15:25

hallo zusammen. Ihr seid ja super ohnegleichen edel gut .Und es schaut auch nocht nur toll aus sondern es schmeckt auch noch unvergleichlich gut . ich bin so glücklich euch gefunden zu haben. Danke.

Jacey Derouich 10/06/2015 16:34

Das freut mich und viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte! LG

annabelle 10/04/2015 15:23

das ist ja megasuper unglaublich wortlos gut. Ohnegleichen find ich das was ihr hier zauberhaft backt und postetHerzensdank dafür ich schau weiterhin gerne rein.gruß an euch

Zohra 05/09/2009 10:51

Deine Seite ist echt super. Man braucht sich gar keine Gedanken mehr über ein Dessert oder Nachmittagskuchen zu machen. Man braucht einfach nur auf deinen Blog zu kommen und schon hat man ein Rezept oder zumindest was zum inspirieren. Bin ganz begeistert und danke dir für die viele Arbeit die du dir machst.
LG, Zohra

Jacey Derouich 05/10/2009 11:14


Hallo liebe Zohra,

ja die Desserts und Kuchen/Patisserie machen mir auch am meisten Spaß! Da hab ich noch viele viele Ideen und könnte jeden Tag was Neues machen.... Also noch viel Inspiration für Dich *grins*. Freue
mich, wenn Du immer wieder hier vorbeischaust....

LG
Jacey


Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!