20 Apr

Marga Jilbana bil Djej

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Hauptgerichte, #arabische Suppen und Eintopfgerichte


 


Typisch tunesisch/arabische Gerichte sind die Margas (Eintöpfe). Man kann sie beliebig variieren mit Lamm, Rind oder Huhn und je nach Geschmack anpassen...


Zutaten:

300-400 g Hühnerfleisch
4-5 Kartoffeln
1 Dose Erbsen
2 Paprika
1 Peperoni
1-2 Zwiebeln
Tomatenmark, Harissa
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Tabil, Koriander, Paprikapulver
Petersilie

 


 

Hühnerfleisch in Stückchen schneiden (nicht zu klein) und in etwas Olivenöl anbraten. Zwiebeln, Paprika und Peperoni ebenfalls in Stückchen schneiden und kurz mit anbraten. Mit Wasser auffüllen, so daß alles leicht bedeckt ist und mit den Gewürzen abstimmen. Kartoffeln vierteln und ebenfalls in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze eine gute halbe Stunde köcheln lassen.



Erbsen abtropfen lassen und zu den anderen Zutaten geben. Tomatenmark und etwas Harissa einrühren und weiter 15 Minuten köcheln lassen. Dabei sollte die Soße etwas einkochen.

Zum Schluß noch mit etwas Petersilie verfeinern.

 



Kommentiere diesen Post

Havva Alpay 04/12/2017 05:57

hallo,
ich willte fragen für wie viel personen das Rezept ist. Ich lebe allein mit mann und hab ein bisschen Angst, dass es zu viele werden könnt.

Jacey Derouich 04/12/2017 17:16

Hallo :) normalerweise ist es für für 3-4 Personen. Es kommt immer darauf an, was man noch dazu ißt. Man kann es aber auch gut für 2 Personen so kochen, dann hat man direkt etwas für 2 Tage. LG

Jenny 10/20/2010 23:30


Super, vielen Dank! Ich werde es demnächst nochmals testen.
LG Jenny


Jenny 10/18/2010 21:45


Hallo,
ich habe gerade Ihr Rezept Jilbana ausprobiert.
Es hat sehr gut geschmeckt, nur bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich die Gewürze richtig dosiert habe. Könnten Sie mir nähere Infos zu dem Rezept geben?
Viele Grüße
Jenny


Jacey Derouich 10/20/2010 11:33



Hallo Jenny,
das mit den Gewürzen ist immer so eine Sache, hab das hier auch schon mehrfach erwähnt. Da je nach dem, wo man die Gewürze kauft, sie unterschiedlich intensiv sind und es auch geschmacksache ist,
wie viel man von den Gewürzen "vertragen" kann. Beim Harissa würd ich max. mit einem Teelöffel anfangen und beim Tomatenmark so viel, daß es nachher "cremig" wird. Salz, Pfeffer, Tabil, Koriander
und Paprikapulver in gleicher Menge und auch erst einmal niedrig anfangen z.B. von jedem einen 1/2 - 1 Teelöffel. Petersilie kann man nach Belieben nehmen. Reicht das alles nicht, dann
nachwürzen. Mein Mann braucht z.B. immer viel mehr Harissa und Salz und ich mehr Pfeffer. Aber das ist dann auch wirklich bei jedem unterschiedlich. Hoffe ich konnte damit weiterhelfen.

LG
Jacey


 



Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!