03 May

Makrout mit Mandeln

Veröffentlicht von Jacey Derouich  - Kategorien:  #arabische Patisserie

.

 

Zutaten:

 

125g weiche Butter

500g Weichweizengrieß

2 Eßlöffel Rosenblütenwasser

100g gemahlene Mandeln

50g gemahlene Haselnüsse

1 Tl. Zimt

20 ml gezuckerte Kondensmilch

Honig oder Honigsirup

 

 

 

.

 

Beim Grieß mische ich in Tunesien immer die Sorten. 250g moyenne und 250g grosse. 

 

.

 

Für die Füllung Mandeln, Haselnüsse, Zimt und gezuckerte Kondensmilch gut vermischen, so dass ein formbarer Teig entsteht.

 

.

 

Grieß, Margarine und Rosenblütenwasser verkneten. Nach und nach ein wenig Wasser zugeben, damit ein formbarer Teig entsteht, der aber nicht zu feucht sein darf.

 

.

 

Von dem Grießteig eine Rolle formen, diese etwas platt klopfen und eine Rille in der Mitte ziehen. Von der Füllung ebenfalls eine kleine Rolle herstellen und diese in den Grießteig drücken. Mit dem Teig umhüllen und gut verschließen. Am besten auch noch einmal leicht rollen.

 

.

 

Die Rolle sollte etwas kleiner als die Makroutform sein. Beim Andrücken der Form geht der Teig nämlich noch ein wenig auseinander.

 

.

 

Je nach Form nun die Rauten ausschneiden und das Muster ggf. noch einmal mit einem Messer nach ritzen. Ich habe eine größere Makroutform benutzt und daher die Rauten noch einmal in Dreiecke eingeteilt.

 

.

 

Man kann die Makrout auch in Silikonformen, wie hier in der Fächerform, backen. 

Makroutformen und Silikonformen könnt ihr in meinem Backfee-Shop bekommen. 

 

 

.

 

Makrout auf ein Backblech legen (oder in die Silikonform füllen) und 2 Stunden ruhen lassen.

 

Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- Unterhitze zirka 20-25 Minuten backen, bis sie eine hellbraune Farbe haben.

 

.

 

Honig  oder Honigsirup (Rezept siehe hier) leicht erhitzen und die ganz kurz abgekühlten Makrout darin ziehen lassen. Minimum 20 Minuten. Ich lasse sie aber meistens 1-2 Stunden ziehen.

 

.

 

So sehen zum Beispiel die Makrout aus der Silikonform aus, die ich noch mit ein paar gehackten Mandeln dekoriert habe. 

 

 

.

 

Kommentiere diesen Post

Archive

Über das Blog

Viele leckere Rezepte aus der tunesischen und arabischen/orientalischen Küche! Viel Spaß beim Nachkochen und Shahiya Tayba!